Robert Schneiders Jahrhundertreflexion

Im Zentrum seines Schaffens stand vor einigen Jahren seine Reflexion über das „kurze“ 20. Jahrhundert, das mit dem Ersten Weltkrieg beginnt und mit dem Niedergang des Realsozialismus endet.Für Schneider ist es ein Jahrhundert der Katastrophen.

  • Sein Verdun-Zyklus steht für die Kriege, in denen sich die Menschen zu Abermillionen auf Geheiß ihrer Regierungen umbrachten.
  • Die Zeichnungen zum Bunker Valentin gemahnen an den nationalsozialistischen Größenwahn und die vernichtende Zwangsarbeit zur Nazi-Zeit.
  • Der Völkermord wird durch den Auschwitzzyklus zum Thema.
  • "Bitterfeld" steht als Metapher für den Untergang des Realsozialismus
  • der Schlesien-Zyklus für den Niedergang der Schwerindustrie
  • Sein umfangreicher Gemäldezyklus „Fisch“ ist Parabel für die drohende ökologische Katastrophe
  • Im Öl-Zyklus symbolisiert Schneider den gegenwärtigen und weiter drohenden Kampf um Rohstoffe und die Zerstörung der natürlichen Natur.
  • Die „Fleisch“-Bilder versinnbildlichen Terror, Folter, Gewalt.

Eine Auswahl von Bildern aus der Jahrhundertreflexion (MAUSKLICK auf Überschrift in linker Zelle öffnet Einzelansicht):

>Verdun

Ort der entsetzlichen Schlacht 1916 in Frankreich. Eine Spurensuche zurück zum Beginn des Jahrhunderts. 40 Kohlezeichnungen (Größe 150 x 102,50cm).

>Bunker Valentin

Vernichtung durch Arbeit. Gezeichnet im U-Boot-Bunker von Bremen Farge. 10 Kohlezeichnungen (Größe 150 x 102,5 cm).

>Auschwitz

Der Ort der Vernichtung von Millionen Menschen. Die größte Katastrophe des vergangenen Jahrhunderts. Zum 60. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz zeigte das Schlesische Museum in Katowice/Polen den 21 Kohlezeichnungen (Größe 120 x 80 cm) umfassenden Zyklus.

>Bitterfeld

Das Ende des sozialistischen Staatsmodells am Beispiel des Industriestandortes Bitterfeld. Menschenleere Industrielandschaften.
75 Bilder, Gouachen und Skizzen. Ankäufe durch den Landkreis Bitterfeld und das Zeitgeschichtliche Forum, Leipzig..

>Śląsk/Oberschlesien

Adolf Menzel malte 1875 das „Eisenwalzwerk“ den Aufbruch in das industrielle Zeitalter. 120 Jahre später der gleiche Standort. 36 Bilder, Acryl auf Leinwand/Kohlezeichnungen.

>Fisch-Serie

Bilder der technisierten Fischverarbeitung – Stillleben ökologischer Zustände.
Insgesamt 61 Bilder, Acryl auf Leinwand/Karton.

Blick ins 21. Jahrhundert

>Öl-Zyklus

Die Ölfelder Aserbaidschans sind ein Beispiel für alle Öl produzierenden Länder und die hieraus resultierenden Konsequenzen, tagtäglich zu beobachten.
39 Bilder Acryl auf Leinwand, Gouachen und Bleistiftzeichnungen.

>Fleisch-Serie

Der Versuch die tägliche Gewalt und den aktuellen Terror in Bildern zu fassen. 30 Bilder, Acryl auf Leinwand.

>zurück zur Werkübersicht  

Video
"Robert Schneiders Jahrhundert-Reflexion" "Robert Schneider's Reflections on a Century" (Online-Version)

Klick auf Bild:
Video (15 Minuten Länge) in neuem Fenster abspielen

English version HERE>>